Rabatt für Lehrkräfte – Sparen beim Kauf von Hardware, Software & Co

Verschiedene Unternehmen bieten Bonusprogramme für unterschiedliche Berufsgruppen an. Gerade Berufstätige im Bildungswesen können so bei Anschaffungen teilweise erheblich sparen. Wir möchten heute einen Blick auf die verfügbaren Programme werfen und herausfinden, wo es den besten Rabatt für Lehrkräfte gibt, mit dem sich Geld beim Kauf von Technik und Software sparen lässt.

Hardware

Egal ob es um die lang benötigte Anschaffung eines neuen Laptops für die Arbeit, den Austausch des alten Smartphones oder einen neuen Fernseher für den nächsten Serienmarathon geht. Anschaffungen neuer Hardware kann schnell teuer werden. Viele Händler bieten hier Rabatte an.

Apple bietet auf seine Technik sowie das dazugehörige Zubehör Rabatte für Lehrkräfte, Schüler*innen sowie Studierende an. Das jeweils verfügbare Angebot kann dabei jedoch wechseln. Hier musst du also selbst prüfen, ob dein gewünschtes Gerät günstig verfügbar ist.
Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, musst du gegenüber Apple deinen Status als Lehrkraft bestätigen. Dies geht entweder über UNiDAYS oder direkt bei Apple per Telefon, Chat oder direkt im Apple Store.

Microsoft bietet ähnlich wie Apple einen Rabatt für Lehrkräfte, Schüler*innen sowie Studierende auf einen Großteil des eigenen Sortiments an. Dazu gehören vor allem die verschiedenen Surface-Varianten und das dazugehörige Zubehör. Der Rabatt beträgt laut Microsoft bis zu 10%, wobei dieser in der Regel nicht mit andern Aktionen kombinierbar ist. Dadurch kann es sein, dass sich kein tatsächlicher Vorteil für Lehrkräfte ergibt.

Notebooksbilliger.de ist ein Online-Versandhändler für Notebooks, Smartphones, Tablets und mehr. Hier werden verschiedenste Marken mit einer großen Auswahl an verfügbaren Produkten geführt. Für Lehrkräfte, Schüler*innen und Studierende gibt es bei Notebooksbilliger.de ein eigenes Campusprogramm mit Rabatt-Aktionen für ausgewählte Artikel. Nach dem Anlegen eines eigenen Kundenkontos kann man sich zum Campusprogramm anmelden und Zugriff auf die vergünstigten Produkte erhalten. Allerdings ist Vorsicht geboten: Teilweise sind die „rabattierten“ Artikel im Campusprogramm teurer als die regulären Produkte. Hier ist also immer ein Vergleich sinnvoll.

Software

Nicht nur bei der Anschaffung neuer Technik lässt sich Geld sparen. Auch viele Softwareprodukte können regulär schnell teuer werden und auch hier finden sich Rabatte für Lehrer*innen.

Sicherlich der bekannteste Vertreter ist hier einmal mehr Microsoft: Die Bürosoftware-Suite Office 365 mit Microsoft Word, Excel, Powerpoint, OneNote und Teams ist für Lehrkräfte und Lernende vollständig kostenlos. Verglichen mit den regulären Kosten von 69€ pro Jahr pro Person ist dies eine erhebliche Einsparung. Vorsicht ist jedoch einmal mehr beim Datenschutz geboten. Der Einsatz von Office 365 in der Schule war in der Vergangenheit regelmäßig Gegenstand intensiver Diskussion von Datenschutzbeauftragten und Medien. Zumindest im privaten Umfeld steht einer Nutzung jedoch nichts im Wege.

Was Microsoft für Produktivitäts-Tools ist, ist Adobe für kreative Software. Die Adobe Creative Cloud ist eine der populärsten Produktfamilien für alles rund um die Themen Bild- und Videobearbeitung sowie darüber hinaus. Im Studenten-Programm, für das auch Lehrkräfte berechtigt sind, liegt der Nutzungspreis im ersten Jahr bei knapp 20€ pro Monat – eine erhebliche Einsparung gegenüber den regulären Kosten von knapp 60€ pro Monat. Soll die Software direkt in der Schule eingesetzt werden, gibt es darüber hinaus noch individuelle Angebote.

Fazit – Sparen mit Rabatt für Lehrkräfte

Wir hoffen, dass wir mit diesem Artikel einen kleinen Überblick über die wichtigsten Rabattprogramme für Lehrkräfte geben konnten. Selbstverständlich gibt es unzählige weitere Anbieter, die ebenfalls Vergünstigungen für Lernende, Lehrkräfte und Studierende anbieten. Eine genaue Recherche vor dem Einkauf lohnt sich also oft! Habt ihr bereits Erfahrungen mit den vorgestellten Programmen gemacht? Oder kennt ihr weitere günstige Anbieter? Erzählt uns davon in den Kommentaren unter diesem Artikel, in einer Mail über unser Kontaktformular oder in den sozialen Medien auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben